Marko Arnautovic steht nicht im Kader der österreichischen Fußall-Nationalmannschaft für die Nations-League-Spiele am 4. September in Oslo gegen Norwegen und am 7. September in Klagenfurt gegen Rumänien. Der China-Legionär musste aufgrund der aktuellen Reisebeschränkungen absagen.

Dafür nominierte Teamchef Franco Foda am Dienstag David Alaba, obwohl der Wiener mit dem FC Bayern erst am Sonntag im Champions-League-Finale im Einsatz war. Neu im Aufgebot stehen Christoph Baumgartner (Hoffenheim) und Adrian Grbic (Lorient). Damit haben zwei weitere Spieler, die im Vorjahr mit der Teilnahme an der U21-EM für Furore gesorgt haben, den Sprung in den A-Kader geschafft. 

Nicht einmal auf der Abrufliste scheint Alessandro Schöpf (Schalke) auf, bei dem der Verdacht auf eine Coronavirus-Infektion besteht. (apa)