Drei Tage vor dem Clasico gegen den FC Barcelona hat der spanische Fußball-Rekordmeister Real Madrid in der Champions League einen Fehlstart hingelegt. Am Mittwoch musste sich Real zu Hause gegen den ukrainischen Vertreter Schachtar Donezk 2:3 geschlagen geben. Zur Halbzeit war die Mannschaft von Trainer Zinedine Zidane sogar 0:3 im Rückstand.

Der Franzose verzichtete auf den angeschlagenen Kapitän Sergio Ramos, Stützen wie Toni Kroos und Karim Benzema saßen zu Beginn nur auf der Bank. Tete (29. Minute), Raphael Varane (33./Eigentor) und Manor Solomon (42.) sorgten für die überraschend hohe Führung des ukrainischen Meisters.

Besonders der dritte Treffer war schön herausgespielt: Tete legte mit der Ferse für Solomon auf, der mit einem überlegten Schuss verwandelte. Die Treffer von Luka Modric (54.) und Vinicius Junior (59.) waren zu wenig für die Madrilenen.

Der vermeintliche Ausgleich von Real in der Nachspielzeit wurde nach Video-Überprüfung wegen passivem Abseits aberkannt. Bereits am vergangenen Samstag hatte Madrid in der spanischen Liga mit 0:1 gegen Cadiz eine Heimniederlage kassiert. Am kommenden Samstag gastiert Real beim FC Barcelona. (apa)