Der WAC hat am Donnerstagabend als einziger der drei österreichischen Clubs in der Fußball-Europa-League gepunktet. Die Wolfsberger erreichten im Heimspiel gegen den russischen Spitzenclub ZSKA Moskau ein hochverdientes 1:1 (1:1) und machten damit ihren Trainer Ferdinand Feldhofer nicht nur "sehr zufrieden", sondern ihm auch ein verfrühtes Geschenk zum 41. Geburtstag am Freitag.

Für Diskussionsstoff sorgte aber vor allem der schlechte Rasen im Klagenfurter Stadion. "Ich glaube, Klagenfurt hat vergessen, nach den Bäumen einen Rasen hinzulegen - ungefähr so hat es sich angefühlt am Platz. Es ist schon sehr, sehr grenzwertig", sprach WAC-Rechtsverteidiger Michael Novak nach dem Match Klartext und erinnerte damit an das Kunstprojekt "For Forest" im Vorjahr. Damals war ein Mischwald aus 299 rund 14 Meter hohen Bäumen auf dem Spielfeld gestanden. "Meine Spieler sind es nicht gewohnt, auf so einem schlechten Rasen zu spielen, deswegen war unser Passspiel so ungenau", sagte ZSKA-Trainer Viktor Gontscharenko.

Der Argentinier Adolfo Gaich hatte den russischen Spitzenclub bereits in der fünften Minute in Führung gebracht. Den Ausgleich der Wolfsberger erzielte Kapitän Michael Liendl mit einem verwandelten Foulelfmeter noch vor der Pause (42.).

Mit Schnelligkeit und Präzision überfordert

Für den LASK ist Tottenham zum Auftakt der Fußball-Europa-League eine Nummer zu groß gewesen. Das 0:3 in England am Donnerstag zeigte den LASK gerade in der ersten Hälfte in ungewohnt zahnloser Rolle, und trotz Besserung nach Seitenwechsel: eine echte Chance hatten die "Athletiker" nie. Das gestand auch Dominik Thalhammer, der auf die große Qualität der Spurs verwies: "Das ist eigentlich eine Champions-League-Mannschaft", sagte der LASK-Trainer.

Bei allen drei Gegentoren von Lucas Moura (18.), dem Eigentor Andrades (27.) und von Son Heung-min (84.) war die Abwehr mit der Schnelligkeit und Präzision der Aktionen überfordert, im Vorfeld gelang es nicht, das Pressing als Waffe einzusetzen.

Vor dem LASK gelang auch Rapid kein Punkt gegen einen Klub aus London. Die Hütteldorfer mussten nach Arsenal nach Führung noch mit 1:2 geschlagen geben. (apa)