Aufsteiger Ried ist am Samstag aus seinem Tief in der Fußball-Bundesliga getaucht. Zuhause feierten die Innviertler in der siebenten Runde einen 2:0-(1:0)-Heimsieg gegen Hartberg und zogen vom letzten Tabellenplatz vorbei an den punktegleichen Steirern mit sechs Zählern auf Rang neun. Zwei Punkte davor ist die Austria Sechster, die Wiener sind nach dem 0:0 in Altach bereits drei Spiele sieglos. Im dritten Samstagsspiel setzte sich die WSG Tirol bei St. Pölten 1:0 durch.

Am Sonntag gastiert im Spitzenspiel Tabellenführer und Serienmeister Salzburg beim ersten Verfolger Rapid (17.00 Uhr), der drittplatzierte LASK empfängt zuvor das aktuelle Schlusslicht Admira (14.30). Das dritte Sonntagsspiel zwischen dem WAC und Sturm Graz musste aufgrund von zahlreichen Corona-Fällen bei den Kärntnern verschoben werden. (apa)