Der große Schlager der Fußball-Bundesliga hat am Sonntag keinen Sieger gebracht. Herausforderer Rapid erreichte zu Hause gegen Serienmeister Salzburg ein 1:1 (0:1). Sekou Koita brachte die Salzburger vor der Pause in Führung (29.), Rapid gelang im Finish durch Christoph Knasmüllner der Ausgleich (85.). Beide Teams sind nach sieben Runden weiter ungeschlagen. Salzburg liegt nach dem ersten Punkteverlust der Saison weiter zwei Zähler vor den Hütteldorfern an der Tabellenspitze.

Der drittplatzierte LASK verkürzte seinen Rückstand auf Rapid auf einen Punkt. Die Linzer gaben sich mit einem 4:0 (1:0) gegen das ersatzgeschwächte Schlusslicht Admira keine Blöße. Die dritte Sonntags-Begegnung vor der Länderspielpause zwischen dem WAC und Sturm Graz war wegen zahlreicher Corona-Fälle bei den Wolfsbergern verschoben worden. (apa)