Red Bull Salzburg hat am Sonntag die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga zurückerobert. Der Titelverteidiger gewann zuhause gegen den bisherigen Spitzenreiter LASK mit 3:1 (0:1) und liegt damit zur Halbzeit des Grunddurchgangs zwei Punkte vor den Oberösterreichern. Rapid verabsäumte es, auf Platz zwei vorzustoßen, unterlag zu Hause der WSG Tirol mit 0:3 (0:2) und ist zwei Zähler hinter dem LASK punktegleich mit Sturm Graz nur Vierter.

   Der Wolfsberger AC bog die Austria in letzter Sekunde durch einen Foul-Elfer von Michael Liendl (93.) zuhause mit 3:2 (1:1) und bleibt damit an den Top Sechs dran. Die Austria verliert indes nach der siebenten sieglosen Runde in Folge weiter an Boden.

   Schon am Samstag war Sturm Graz mit einem 3:0 über die Admira und seinem fünften Pflichtspiel-Erfolg in Serie auf Platz drei vorgestoßen. Die Südstädter hingegen fielen ans Tabellenende zurück, weil das bisherige Schlusslicht SCR Altach bei der SV Ried einen 4:1-Erfolg feierte. Der SKN St. Pölten und der TSV Hartberg trennten sich 2:2. (apa)