Er war einer der Shooting-Stars von Österreichs Fußball-Meister Red Bull Salzburg der vergangenen zwei Jahre - und dass diese schwer zu halten sind, ist nichts Neues. Nun muss Salzburg also auch den Abgang von Dominik Szoboszlai verkraften. Der Ungar, über dessen Wechsel schon länger spekuliert worden war, geht nun fix zum Schwesternklub RB Leipzig.

Wie Österreichs Serienmeister am Donnerstag vermeldete, unterschrieb der 20-jährige ungarische Teamspieler beim deutschen Champions-League-Achtelfinalisten einen Vertrag bis 2025. Über die Ablösemodalitäten wurden keine Angaben gemacht, laut Medienberichten fließen vorerst rund 20 Millionen Euro in die Salzburger Klubkassa. (red)