Österreichs Teamchef Franco Foda verkündet am Mittwoch (13.30 Uhr) im Rahmen einer Online-Pressekonferenz in Bad Tatzmannsdorf seinen vorläufigen Kader für die Fußball-EM - und wird dabei ein paar Fragen offenlassen müssen. Mit Julian Baumgartlinger, Marko Arnautovic und Christoph Baumgartner sind derzeit drei Schlüsselspieler nicht matchfit, auch deshalb wird Foda wohl vorerst 28 oder 29 Spieler nominieren. Nennschluss für das definitive 26-Mann-Aufgebot ist am 1.Juni.

Bis dahin sollte klar sein, wie es um die körperliche Verfassung von Fodas aktuellen Sorgenkindern bestellt ist. Baumgartlinger absolviert bei Leverkusen nach seiner Ende Jänner erlittenen Kreuzbandverletzung bereits wieder Teile des Mannschaftstrainings. Optimismus ist auch bei Hoffenheim-Profi Baumgartner angesagt, der im Moment noch an den Nachwirkungen einer Sprunggelenksverletzung laboriert. Unklarer erscheint die Situation bei Arnautovic - der 32-jährige Shanghai-Legionär zog sich laut chinesischen Medien eine Oberschenkelzerrung zu. Zur Schwere der Verletzung gibt es derzeit keine Angaben.

Foda wird dazu am Mittwoch nähere Auskunft geben - und zwar in Bad Tatzmannsdorf, wo in der kommenden Woche die Vorbereitung startet. Am 1. Juni geht es nach Middlesbrough, wo am 2. Juni der Test gegen England steigt. Danach beziehen David Alaba und Co. in Wien Quartier, am 6. Juni steht im Happel-Stadion die EM-Generalprobe gegen die Slowakei auf dem Programm. Zwei Tage später checkt der ÖFB-Tross im Euro-Basiscamp in Seefeld ein, von wo aus es zu den Gruppenspielen gegen Nordmazedonien (13. Juni, Bukarest), die Niederlande (17. Juni, Amsterdam) und die Ukraine (21. Juni, Bukarest) geht.

Auch in Deutschland blickt man gespannt auf die Bekanntgabe des letzten Kaders von Joachim Löw. Fix ist, dass der als zweiter Tormann vorgesehene Marc-Andre ter Stegen wegen einer Knieverletzung nicht teilnehmen kann. Dafür könnte Thomas Müller nach zweieinhalb Jahren vor seiner Rückkehr stehen. Löw plane mit dem Stürmer, der sein 100. und bisher letztes Länderspiel im November 2018 bestritten hat.