Dänemark hat bei der paneuropäischen Fußball-EM als erstes Team den Sprung ins Viertelfinale geschafft. Die Truppe von Teamchef Kasper Hjulmand behielt am Samstag zum Auftakt der K.o.-Phase in der Amsterdamer Johan Cruijff ArenA gegen Wales mit 4:0 die Oberhand. Nach drei Heimspielen in der Gruppenphase in Kopenhagen samt dem Schock wegen dem Kollaps von Christian Eriksen zu Turnierbeginn trafen Kasper Dolberg (27., 48.), Joakim Maehle (88.) und Martin Braithwaite (96.).

Im Kampf um den Einzug ins Halbfinale bekommt es "Danish Dynamite" am 3. Juli (18.00 Uhr) in Baku mit dem Aufsteiger der Sonntag-Begegnung Niederlande gegen Tschechien zu tun. Für Wales war im Vergleich zur EM-Premiere 2016, wo man sensationell bis ins Halbfinale vorgestoßen war, schon in der Runde der letzten 16 Endstation. Harry Wilson wurde in der 90. Minute ausgeschlossen. (apa)