Der französische Topklub gab seine nächsten hochkarätigen Neuverpflichtung am Mittwochabend bekannt. Donnarummas Vertrag bei seinem Jugendverein AC Milan, wo er seit 2013 gespielt hatte, war zu Ende der letzten Saison ausgelaufen.

"Ich fühle mich bereit, diese neue Herausforderung anzunehmen und hier weiter zu wachsen. Ich will mit Paris so viel wie möglich gewinnen und den Fans Freude bereiten", sagte Donnarumma, der bei der Europameisterschaft zum "Spieler des Turniers" gewählt wurde, in einer PSG-Mitteilung.

Zuvor hatte sich der Jungstar in einer Instagram-Botschaft von den Milan-Fans verabschiedet. "Alle Rossoneri werden für immer in meinem Herzen sein als fundamentaler Teil dieser Reise, die mich zu dem gemacht hat, was ich heute bin", schrieb der Keeper, der bereits mit 16 Jahren sein Serie A-Debüt im Tor des Traditionsklubs gab.

Nächster Topstar für PSG

Paris St. Germain sendete damit die nächste Kampfansage in Richtung Konkurrenz. Die Pariser hatten dank seiner reichen Investoren aus Katar zuvor schon Sergio Ramos (bisher Real Madrid) und Georginio Wijnaldum (Liverpool) ebenfalls ablösefei verpflichtet. Bei PSG hatte der bisherige Stammkeeper Keylor Navas (34) erst kürzlich seinen Vertrag bis 2024 verlängert.

Donnarumma löst laut transfermarkt.at mit einem Marktwert von 60 Millionen Euro David Alaba als wertvollsten ablösefreien Transfer ab. Beide werden von Mino Raiola beraten. (apa)