Was seit Tagen spekuliert wurde, bestätigte Aston Villa am Donnerstagvormittag: Steven Gerrard wird neuer Trainer des Premier-League-Klubs. "Es wurde in unseren Gesprächen mit ihm sehr deutlich, dass Stevens Coaching-Ambitionen, seine Philosophie und Werte komplett mit jenen von Aston Villa übereinstimmen", wird Klub-Vorstand Christian Purslow in einer auf Twitter veröffentlichten Stellungnahme des Vereins zitiert.

Der Ex-Kapitän von Liverpool und vielfache englische Teamspieler war in der vergangenen Saison mit den Glasgow Rangers schottischer Meister geworden.

Aston Villa hatte am Sonntag Trainer Dean Smith nach fünf Niederlagen in Serie beurlaubt, in der englischen Liga liegt der Verein an 16. Stelle.

Vor seiner Amtszeit als Rangers-Coach arbeitete der 41-Jährige in der Liverpool-Akademie mit jungen Spielern zusammen, auch diese Erfahrungen soll er bei seinem neuen Arbeitgeber einbringen.

In seiner Karriere als Spieler bestritt Gerrard mehr als 500 Pflichtspiele für Liverpool. Mit den Reds gewann der langjährige Kapitän 2001 den Uefa-Cup und 2005 die Champions League. Für den Meistertitel reichte es aber nie. Seine letzten Saison als Aktiver bestritt der Mittelfeldspieler 2015/2016 in der Major League Soccer in den USA für Los Angeles Galaxy. (art)