Für Liverpool ist die dritte Champions-League-Final-Teilnahme in fünf Jahren nahe gerückt. Im Gegensatz zu Juventus Turin und Bayern München in den Runden zuvor konnten sich die Reds im ersten Teil des Halbfinales gegen Villarreal mit einem 2:0-Heimsieg eine Top-Ausgangsposition im Kampf um den Aufstieg schaffen. Coach Jürgen Klopp warnte allerdings davor, schon an das Finale zu denken. Das einzig Positive für das Überraschungsteam aus Spanien war am Ende das Ergebnis.

Die Niederlage hätte nämlich noch empfindlicher ausfallen können. "Wir haben 95 Minuten lang ein sehr gutes Spiel gemacht. Super Tore, eine Spitzenklasse-Leistung", sagte Klopp zufrieden. Einziges Manko war die Chancenverwertung, die einen Kantersieg gegen die offensiv völlig harmlosen Gäste aus Castellón verhinderte. "Villarreals Vorhängeschloss zerbarst in Anfield, nachdem es in Turin und München eiserne Stärke gezeigt und in Liverpool fast eine Stunde lang Widerstand geleistet hatte", schrieb die spanische Tageszeitung "El Pais".

Trotz drückender Überlegenheit wurde die Führung zum 1:0 erst durch ein glückliches Eigentor von Pervis Estupiñán (53. Minute) eingeleitet. Mit Sadio Mane (55.) machte dann ein Ex-Salzburger mit seinem sechsten Tor in den jüngsten sieben Pflichtspielen den Doppelschlag und Endstand perfekt. Der 30-Jährige hält nun gemeinsam mit Didier Drogba (je 14) die Tor-Rekordmarke eines Afrikaners in der K.o.-Phase der Königsklasse. Seit 2017/18 hat überhaupt nur Real Madrids Karim Benzema (16) in dieser Bewerbsphase öfter getroffen.

Revanche am Dienstag

Zu rechnen ist, dass der Europa-League-Champion im eigenen Estadio de la Cerámica einen anderen Auftritt geben wird. Das muss er auch, denn mit einem destruktiven Spiel wird es nicht möglich sein, den Rückstand zu drehen. "Es wird eine komplett andere Atmosphäre sein, und ihre Spieler werden um ihr Leben laufen", vermutete Klopp. Zu einem entscheidenden Faktor könnten Gerard Moreno - mit ihm am Feld ist das "gelbe U-Boot" in dieser Champions-League-Saison noch unbesiegt - und Yeremi Pino werden, sollten sie rechtzeitig fit werden.