Portugal hat sich im Kampf um den Gruppensieg in der Nations-League-Gruppe 2 der Liga A in Pole Position gebracht. Stürmerstar Cristiano Ronaldo und Co. feierten am Samstagabend in Tschechien einen klaren 4:0-Erfolg und zogen in der Tabelle vor der letzten Runde an Spanien vorbei. Die Iberer kassierten in Saragossa eine überraschende 1:2-Heimniederlage gegen die Schweiz, die dem Ligaverbleib damit einen großen Schritt näher kam. Neues Schlusslicht ist Tschechien.

Für Diogo Dalot wird der 24. September 2022 noch lange in Erinnerung bleiben. Der 23-jährige Offensivspieler von Manchester United traf im Duell mit Tschechien erstmals im Teamdress und schnürte dann gleich einen Doppelpack (33., 52.). Sein Team- und auch Clubkollege Bruno Fernandes hatte dazwischen das 2:0 (45.+2) erzielt. Unmittelbar danach hätten die Gastgeber noch einmal herankommen können, doch Patrik Schick schoss einen nach einem Ronaldo-Handspiel verhängten Elfmeter ans Aluminiumgehäuse (45.+6). Für den Schlusspunkt sorgte Diogo Jota (82.).

Portugal hat damit im Kampf um den Einzug ins Final Four alle Trümpfe in der eigenen Hand. Am Dienstag in Braga reicht schon ein Punktgewinn um den ersten Rang zu fixieren. Das nur deshalb, da die Schweiz Schützenhilfe leistete. Manuel Akanji (21.) und Breel Embolo (59.) waren für den Auswärtssieg gegen die Spanier verantwortlich. Für die Truppe von Teamchef Luis Enrique war der zwischenzeitliche Ausgleich durch Jordi Alaba (55.) zu wenig.

Die Schweiz, die aufgrund von Zahnproblemen auf Salzburg-Stürmer Noah Okafor verzichten musste, und Tschechien kämpfen am Dienstag in St. Gallen im direkten Duell um den Klassenerhalt, wobei die "Eidgenossen" zwei Punkte mehr auf dem Konto haben.

Eine Etage tiefer übernahm in Pool 4 der Liga B Serbien die Tabellenführung. Beim 4:1 gegen Schweden, das zum vierten Mal in Folge verlor, wurde Aleksandar Mitrovic mit einem Triplepack (18., 45.+1, 48.) zum Helden. Der Neo-Leader profitierte von einem Ausrutscher des nun punktgleichen Verfolgers Norwegen. Der ging trotz des sechsten Treffers von Erling Haaland im fünften Spiel in der laufenden Nations League als 1:2-Verlierer in Slowenien vom Platz.

Zum Matchwinner für die Gastgeber avancierte in Ljubljana mit Benjamin Sesko ein Salzburg-Stürmer. Der kommende Saison zu Leipzig wechselnde 19-Jährige besorgte in der 81. Minute den Endstand. Zuvor hatte Andraz Sporar (69.) die Führung durch Haaland (47.) ausgeglichen. Zum Abschluss treffen Norwegen und Serbien noch am Dienstag im direkten Duell aufeinander.

In der Gruppe 2 schoss WAC-Stürmer Tai Baribo Israel mit einem Last-Minute-Tor zu einem 2:1-Heimsieg in Tel Aviv gegen Albanien. Den ersten Treffer hatte mit Shon Weissman (46.) ein Ex-WAC-Angreifer erzielt. Durch den Erfolg steht schon jetzt fest, dass die Israeli bei der nächsten Auflage des Bewerbes in der höchsten A-Liga vertreten sein werden. (apa)