• vom 27.01.2014, 21:13 Uhr

Fußball

Update: 27.01.2014, 21:21 Uhr

Fußball-Bundesliga

Austria holt norwegischen Stürmer




  • Artikel
  • Lesenswert (2)
  • Drucken
  • Leserbrief






    Austria Wien hat den Norweger Ola Kamara verpflichtet. Der 24-Jährige Stürmer unterzeichnete am Montag einen Vertrag über eineinhalb Jahre mit Option auf zwei weitere Saisonen. Sollte er die medizinischen Checks wie zu erwarten erfolgreich absolvieren, könnte Kamara schon am Dienstagnachmittag mit seinen neuen Clubkollegen trainieren.

    Der sechsfache norwegische Internationale war seit vergangenem Sommer von der SV Ried an den norwegischen Meister Strömsgodset IF verliehen. Die Innviertler hatten Kamara vor einem Jahr ablösefrei von Strömsgodset verpflichtet und ihn sofort zu 1860 München weiterverliehen, wo sich der Stürmer allerdings nicht durchsetzen konnte. Erst nach seiner Rückkehr nach Norwegen lief es wieder rund - Kamara erzielte in 14 Partien 12 Tore. Für Ried absolvierte er trotz eines Vertrages bis 2016 keine einzige Spielminute. Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.


    Austria-Sportvorstand Thomas Parits ist froh, den zweiten Neuzugang nach David de Paula in Wien begrüßen zu dürfen. "Ola Kamara ist ein Stürmer von internationalem Format. Wir haben viele Informationen über ihn eingeholt und sind davon überzeugt, dass er die Mannschaft mit seinen Qualitäten weiter verstärken kann. Er ist top-ausgebildet, noch jung und sehr zielstrebig. Mit ihm ist uns ein guter Griff gelungen."

    Trainer Nenad Bjelica meinte zu seinem neuen Angreifer: "Er ist ein schneller Stürmer und stark im Eins-gegen-Eins. Er hat in den letzten sechs Monaten bei Norwegens Meister seine Qualitäten eindrucksvoll unter Beweis gestellt."

    Kamara selbst freut sich auf eine neue Herausforderung. "Die Austria ist ein großer Club mit viel Tradition. Als mir mein Berater von der Möglichkeit erzählt hat, zur Austria zu kommen, musste ich nicht lange überlegen. Ich kann es kaum erwarten, loszulegen."




    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
    Dokument erstellt am 2014-01-27 21:14:49
    Letzte Änderung am 2014-01-27 21:21:21


    Abseits

    Ablösekandidat als Erfolgsgarant

    Wer am Dienstag das U21-EM-Play-off zwischen Österreich und Griechenland im TV miterlebte, für den war es unüberhörbar: An der Seitenlinie schrie... weiter





    Werbung



    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. "Eine Sternstunde für Österreichs Fußball"
    2. Der stille Kampf
    3. Am Ende jubeln wieder nicht die Deutschen
    4. "A guade Partie"
    5. Was von der Premiere übrig bleibt
    Meistkommentiert
    1. Beginn mit einem Remis
    2. Federer ließ Thiem keine Chance


    Werbung