Die Hoffnung von Österreichs U19-Nationalteam auf eine Teilnahme an der EM-Endrunde in Griechenland (6. bis 19. Juli) lebt. Die Schützlinge von Teamchef Hermann Stadler müssen allerdings am Dienstag (13 Uhr) in Wiener Neustadt im letzten Spiel des Qualifikations-Turniers gegen Italien bestehen. Zudem benötigt die ÖFB-Auswahl auch Schützenhilfe von Kroatien.

Österreich liegt nach einer 1:2-Niederlage gegen Schottland sowie einem 2:0-Erfolg gegen Kroatien in der Gruppe 6 mit drei Punkten hinter den Schotten (4) auf Rang zwei. Auch Italien (2) und Schlusslicht Kroatien (1) sind noch im Rennen um das eine EM-Ticket. Österreich muss darauf hoffen, dass Schottland gegen Kroatien in Lindabrunn nicht gewinnt. In diesem Fall wären die ÖFB-Kicker bei einem eigenen Sieg gegen Italien fix bei der EM.