Wiener Neustadt. Der SKN St. Pölten hat am Freitag den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga fixiert. Die St. Pöltner setzten sich im Niederösterreich-Duell in Wiener Neustadt mit 3:0 (0:0) durch und sind eine Runde vor Schluss nicht mehr von der Spitze der Erste Liga zu verdrängen. Nach dem Meistertitel in der zweithöchsten Spielklasse ist St. Pölten kommende Saison erstmals seit 1994 wieder im Oberhaus vertreten. Verfolger LASK kam zu Hause gegen Kapfenberg nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus. Der Rückstand auf den SKN wuchs auf acht Punkte an.