Der WAC hat zum Auftakt des zweiten Meisterschaftsviertels die erste Saisonheimniederlage in der Fußball-Bundesliga kassiert. Der SCR Altach feierte in Wolfsberg einen in der Nachspielzeit per Elfmeter sichergestellten 2:1 (1:0)-Sieg und verbesserte sich zumindest für einen Tag auf Platz zwei der Tabelle.

Der eingewechselte Dimitri Oberlin entschied in der 91. Minute mit seinem siebenten Saisontor die Partie. Der 19-jährige Schweizer verwertete in der Nachspielzeit einen Elfmeter, den Daniel Drescher an ihm verursacht hatte. Nicolas Ngamaleu hatte die in der ersten Hälfte überlegenen Altacher in Führung gebracht (28.), Christopher Wernitznig für den verdienten Ausgleich gesorgt (58.).

Das erste Eigentor dieser Bundesligasaison hat der Admira am Samstag einen 1:0 (0:0)-Heimerfolg über Schlusslicht Mattersburg gebracht. Mit einer abgefälschtenFlanke besorgte Thorsten Mahrer (82.) in einer Partie mit wenigen Höhepunkten den zweiten Sieg der Admira en suite, die Südstädter verbesserten sich vor den Sonntagpartien der zehnten Runde mit zwölf Punkten auf Platz sechs.