Baku. (art) Fünf Spiele in der WM-Qualifikation, fünf Siege: Für Weltmeister Deutschland ist das Gewinnen längst Normalzustand. Für einen aber war das 4:1 gegen Aserbaidschan am Sonntag ein ganz besonderes Spiel: André Schürrle stand erstmals seit Herbst 2015 wieder von Beginn an in der Start-Elf, schoss zwei Tore selbst, legte eines auf - und gab damit eine Empfehlung für weitere Einsätze ab.

Denn nicht nur, dass Teamchef Joachim Löw für den 26-Jährigen Assistgeber von Mario Götzes WM-Goldtor sonst die Rolle des Edeljokers reserviert hat, durchlebt der 26-Jährige auch bei Borussia Dortmund schwierige Zeiten. Nach seinem Wechsel 2016 von Wolfsburg zur Borussia und damit zu Trainer Thomas Tuchel, mit dem ihm die gemeinsame Mainz-Vergangenheit verbindet, war er zunächst verletzt, aktuell sitzt er meist auf der Bank. Löw sprach Schürrle dennoch das Vertrauen aus. "Ich weiß, was manche Spieler für Fähigkeiten haben. Und wenn ich von ihnen überzeugt bin, bin ich auch bereit, sie mal durch Situationen zu führen, in denen sie beim Verein nicht so zum Zug kommen", sagte er. Schürrle selbst hatte für seine Leistung eine einfache Erklärung: "Ich habe wieder einmal über 90 Minuten gespielt."

Insgesamt war für Löw jedoch "nicht alles Gold, was glänzt". Dass die Mannschaft erstmals seit dem gegen Frankreich verlorenen EM-Halbfinale wieder ein Tor kassiert hat - fünf Minuten lang schien das Spiel mit 1:1 an der Kippe zu stehen, ehe die weiteren Torschützen Thomas Müller und Mario Gómez nachlegten -, dass das Defensivverhalten manchmal nicht konsequent genug war, ärgerte den Teamchef sichtlich. Dennoch können die Deutschen wohl nun schon für die WM in Russland planen - ebenso wie die Engländer, die sich seit dem blamablen EM-Ausscheiden stabilisiert haben, in der WM-Qualifikation als Spitzenreiter der Gruppe F bei vier Siegen (zuletzt einem 2:0 gegen Litauen) und einem Remis halten. Zumindest in einem Punkt sind die Three Lions auch dem DFB-Team voraus: In dieser WM-Qualifikation hat die Mannschaft von Gareth Southgate noch keinen Treffer kassiert.