Ebenfalls keine Überraschung ist das Team-Comeback von Alessandro Schöpf, der nach überstandener Knieverletzung auch wieder bei seinem Arbeitgeber Schalke zum Einsatz kommt. "Er ist ein Spieler, von dem wir uns in den nächsten Jahren viel erwarten dürfen", sagte Schöttel über den 23-jährigen Tiroler.

Auch die Nicht-Nominierung des 28-fachen Team-Torschützen Janko kommt alles andere als unerwartet - die Zeit des 34-Jährigen, der unter Koller jahrelang als Stoßstürmer seinen Mann stand, scheint im Team langsam, aber sicher abzulaufen. "Es hat ein Telefonat zwischen Franco Foda und Marc Janko gegeben. Er ist nach wie vor Teil des Nationalteams. Marcs Qualitäten sind hinlänglich bekannt, wir nutzen die Chance, in Spanien neue Spieler näher anzusehen und zu testen", erklärte Schöttel. Der 66-fache Internationale kommentierte die Entscheidung übrigens mit Humor: "Franco ohne Janko - trotz fehlender Spanien-Sonne alles eitel Wonne. Viel Glück den Jungs vs Uruguay! Werde als Fan die Daumen drücken", twitterte Janko.

Jeder Vierte aus der Steiermark

Bleiben an vorderster Front drei gelernte Angreifer übrig: Guido Burgstaller (Schalke), Michael Gregoritsch (Augsburg) und Alar. Mit Mittelfeld-Mann Stefan Hierländer und Torhüter Jörg Siebenhandl schafften es zwei weitere Profis von Fodas Noch-Klub ins Aufgebot. Schöttel bezeichnete das Trio als "absolute Leistungsträger vom österreichischen Tabellenführer, die in den letzten Monaten bereits im erweiterten Kreis dabei waren beziehungsweise auch schon im Kader aufgeschienen sind".

Mit Rückkehrer Sebastian Prödl (Watford) und Florian Kainz (Werder Bremen), die Foda vor Jahren bei Sturm unter seinen Fittichen hatte, steigt der Anteil an gebürtigen Steirern im Team auf rekordverdächtige sechs Spieler an (inklusive Kevin Danso und Marcel Sabitzer) - also auf ein Viertel des ÖFB-Teams.

ÖFB-Kader für Uruguay-Länderspiel:

Tor: Heinz Lindner (Grasshoppers, 14), Pavao Pervan (Lask, 0),
Jörg Siebenhandl (Sturm Graz, 0)

Verteidigung: Moritz Bauer (Kasan, 3), Kevin Danso (Augsburg, 4), Aleksandar Dragovic (Leicester, 60), Valentino Lazaro (Hertha BSC, 10), Sebastian Prödl (Watford, 64), Andreas Ulmer (Salzburg, 3), Kevin Wimmer (Stoke, 8)

Mittelfeld: David Alaba (FC Bayern, 59), Marko Arnautovic (West Ham, 66), Julian Baumgartlinger (Leverkusen, 58), Florian Grillitsch (Hoffenheim, 5), Martin Harnik (Hannover, 68), Stefan Hierländer (Sturm Graz, 0), Florian Kainz (Bremen, 5), Marcel Sabitzer (RB Leipzig, 28), Louis Schaub (Rapid, 5), Philipp Schobesberger (Rapid, 1), Alessandro Schöpf (Schalke, 12)

Sturm: Deni Alar (Sturm Graz, 0), Guido Burgstaller (Schalke, 13),
Michael Gregoritsch (Augsburg, 5).