Salzburg. Meister Salzburg hat in der Fußball-Bundesliga den zweiten Schlager innerhalb einer Woche gewonnen. Sieben Tage nach dem Sieg über Sturm Graz setzten sich die "Bullen" am Sonntag zum Abschluss der 25. Runde zuhause gegen Rapid mit 1:0 (0:0) durch. Ein Tor von Valon Berisha sorgte damit auch für eine gelungene Generalprobe für das Europa-League-Duell mit Borussia Dortmund am Donnerstag.

Aus Sicht der Gäste blieb eine engagierte Leistung durch den dritten Saisontreffer Berishas kurz vor Beginn der Rapid-Viertelstunde (73.) unbelohnt. Die Wiener hatten zwar weniger Chancen, verlangten in einer schnellen, intensiven, aber fairen Partie Salzburg alles ab. Dennoch gelang auch im elften Pflichtspiel-Anlauf in Serie kein Sieg gegen das Team aus der Mozartstadt, in der Tabelle blieb man einen Punkt hinter der Admira auf Rang vier. Salzburg ist weiter zehn Zähler vor Sturm an der Spitze und seit 30 Bewerbspartien ungeschlagen.

Sturm festigte Platz zwei

Sturm Graz festigte am Samstag mit einem 2:0-Sieg beim LASK den zweiten Platz in der Fußball-Bundesliga. Die Steirer liegen nach dem ersten Sieg unter Trainer Heiko Vogel acht Punkte vor der Admira (40), die in Mattersburg 2:3 verlor. Die Burgenländer dürfen sich als Sechste (34) weiter nach oben orientieren.

Austria Wien gewann beim Debüt von Trainer Thomas Letsch 2:0 gegen den WAC. Die Veilchen liegen aber weiter nur auf dem siebenten Platz (30). Schlusslicht St. Pölten verspielte zu Hause eine Führung gegen Altach und verlor noch 1:2.