Nanjing. (art) Am Anfang regierte noch die Nervosität bei Ryan Giggs, am Ende die große Erleichterung: Der ehemalige Manchester-United-Star konnte sich bei seinem Debüt als walisischer Teamchef beim China Cup über einen 6:0-Sieg seiner Mannschaft über die chinesischen Gastgeber freuen. Am Donnerstag trifft bei dem Viernationenturnier in Nanjing Uruguay auf Tschechien (12.35 MEZ); der Sieger bekommt es am Montag mit Wales zu tun.

Die Drachen, wie die Mannschaft von der Insel genannt wird, zeigte sich von Anfang an dominant und ging schon mit einem 4:0 in die Pause. Ein Hattrick von Superstar Gareth Bale, der bei Real in dieser Saison von Verletzungen geplagt war und nicht immer zum Zug kam, zwei Treffer von Sam Vokes und das erste Länderspieltor von Harry Wilson sorgten für den ebenso klaren wie verdienten Sieg des EM-Halbfinalisten von 2016, der die WM-Qualifikation verpasst hatte. Chris Coleman war daraufhin als Teamchef zurückgetreten. Großes Ziel seines Nachfolgers Giggs und Co. ist nun die Europameisterschaft 2020. Der erste Schritt ist jedenfalls gelungen.