Wien. Rapid hat am Samstag den dritten Sieg in Folge in der Fußball-Bundesliga eingefahren und Dietmar Kühbauer das Trainerdebüt bei Schlusslicht St. Pölten verpatzt. Die Hütteldorfer gewannen gegen den SKN vor 9.200 Zuschauern im teilweise gesperrten Allianz Stadion mit 2:1. Der Tabellenzweite Sturm Graz musste sich zum Auftakt der 29. Runde indes der Austria zuhause mit 0:2 geschlagen geben.

Auch der SV Mattersburg gewann beim unter Neo-Coach Robert Ibertsberger weiter erfolglosen Vorletzten WAC mit 2:0. Die Admira wehrte die Angriffe der Konkurrenten um einen Europacup-Startplatz mit einem 2:1 in Altach ab und schob sich vorerst am LASK vorbei auf Platz vier. Die Linzer sind erst Sonntag in Pasching gegen den überlegenen Tabellenführer Red Bull Salzburg im Einsatz.