Kasan. Belgiens Nationalteam hat zum ersten Mal seit 1986 das Halbfinale einer Fußball-Weltmeisterschaft erreicht. Die "Roten Teufel" eliminierten mit einem 2:1-Sieg mit Rekord-Weltmeister Brasilien die letzte nicht-europäische Mannschaft. Ein Eigentor von Fernandinho (13.) und ein Treffer von Kevin De Bruyne (31.) ebneten Belgien den Weg ins Semifinale gegen Frankreich am Dienstag in St. Petersburg.

Das 1:2 des eingewechselten Renato Augusto ließ zwar die Hoffnungen Brasiliens noch einmal aufleben, erwies sich letztlich jedoch als zu wenig (76.). Im Halbfinale muss Belgien auf den gelbgesperrten Thomas Meunier verzichten.