• vom 09.08.2018, 22:27 Uhr

Fußball

Update: 09.08.2018, 23:17 Uhr

Europa League

Rapid verlor gegen Slovan Bratislava




  • Artikel
  • Lesenswert (3)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA

  • Eigentor und ein verschossener Elfer besiegelten die Niederlage.

Der Start war gut: Stefan Schwab (Zweiter von links) jubelt über sein Tor.  - © APAweb / Hans Putz

Der Start war gut: Stefan Schwab (Zweiter von links) jubelt über sein Tor.  © APAweb / Hans Putz

Bratislava. Rapid Wien hat einen verpatzten Europacup-Abend aus österreichischer Sicht vollendet. In der dritten Qualifikations-Runde für die Europa League verloren die Wiener bei Slovan Bratislava völlig verdient mit 1:2 (1:1). Dabei gingen die Grünweißen durch Stefan Schwab schnell in Führung (12.), Slovan gelang durch Vasil Boschikow noch vor der Pause der Ausgleich (29.).

Für die Entscheidung sorgte Rapid-Verteidiger Mateo Barac mit einem Eigentor (49.). Rapid konnte auch die große Chance auf den Ausgleich nicht nutzen, Deni Alar vergab in der 83. Minute einen Elfmeter. Die befürchteten Fan-Ausschreitungen blieben vor und während des Spiels aus. Das Rückspiel geht am kommenden Donnerstag (20.30 Uhr) im Allianz-Stadion in Szene.





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-08-09 22:28:38
Letzte Änderung am 2018-08-09 23:17:14


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Allegri mit Ronaldo-Debüt bei Juve-Sieg zufrieden
  2. Djokovic holte in Cincinnati historischen Turniersieg
  3. Weniger Straftaten, aber neue Pläne
  4. Rapids Berg- und Talfahrt ging weiter
  5. Der Stern strahlt nicht mehr so hell
Meistkommentiert
  1. Teherans Horrorszenario

Werbung




Werbung