• vom 12.06.2018, 16:41 Uhr

Fußball-WM 2018

Update: 12.06.2018, 21:16 Uhr

Fußball-WM

ÖFB-Frauen feiern Schützenfest in Israel




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief






    Salzburg. Österreichs Fußball-Nationalteam der Frauen hat mit einem 6:0 (2:0) gegen Israel in Ramat Gan einen weiteren Schritt Richtung Gruppenplatz zwei in der Qualifikation für die WM 2019 gemacht, der zur Teilnahme am Play-off berechtigen könnte. Die Truppe von Dominik Thalhammer hält nach sieben Spielen bei 13 Punkten. Zum Abschluss empfängt die ÖFB-Elf am 4. September Finnland, das Serbien 2:0 schlug.

    Österreich hat damit weiterhin drei Punkte Vorsprung auf die Skandinavierinnen, die allerdings ein Spiel weniger ausgetragen haben. Katharina Schiechtl stellte die Weichen bereits in der fünften Minute auf Sieg. Eine knappe Viertelstunde später besorgte Carina Wenninger früh in der ersten Hälfte die Vorentscheidung. Nach der Pause trafen Nicole Billa, Sarah Puntigam, Verena Aschauer sowie die überragende Laura Feiersinger in einem einseitigen Spiel zum Endstand.


    Qualifikation für die WM bleibt trotz Sieges schwierig
    Anfang September geht es gegen Finnland im direkten Duell um Platz zwei in der Qualifikationsgruppe 7. Damit dieser im Erfolgsfall zur Teilnahme am Play-off berechtigt - in dem unter den vier besten Zweiten ein weiterer Platz für die Endrunde 2019 in Frankreich ausgespielt wird - benötigt die ÖFB-Auswahl auch Schützenhilfe aus den anderen Gruppen. Erschwerend kommt hinzu, dass die Ergebnisse gegen den jeweils Gruppenletzten - in diesem Fall ausgerechnet Israel - nicht in die Berechnung einbezogen werden.




    Schlagwörter

    Fußball-WM

    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
    Dokument erstellt am 2018-06-12 16:46:33
    Letzte Änderung am 2018-06-12 21:16:20



    WM-Tagesprogramm


    Abseits

    Den VAR mag man eben . . .

    Wenn jemand die Geste markenrechtlich geschützt hätte (so dies überhaupt möglich ist), hätte die Fifa bei dieser Weltmeisterschaft ordentlich zu... weiter







    Werbung