Moskau. Der größte Spieler kommt aus Kroatien, der kleinste aus Saudi-Arabien: Auch die Fußball-WM in Russland wartet wieder mit Bestmarken auf. Die Rekorde im Überblick:

Der Größte: Die Zwei-Meter-Höhenmarke wird beim Turnier in Russland nur von einem Spieler übertroffen: Der kroatische Torhüter Lovre Kalinic vom belgischen Verein KAA Gent misst vom Scheitel bis zur Sohle exakt 2,01Meter. Nur unwesentlich kleiner ist der dänische Verteidiger Jannik Vestergaard mit genau 2,00 Meter.

Der Kleinste: Sicher kein Kopfballungeheuer ist hingegen Saudi-Arabiens Jahja Al-Shehri. Der Mittelfeldspieler vom spanischen Erstligisten CD Leganes ist 1,65Meter groß und damit gemeinsam mit dem Schweizer Xherdan Shaquiri und Panamas Alberto Quintero der kleinste Spieler der Weltmeisterschaft in Russland.

Der Älteste: Geboren am 15. Jänner 1973 und damit der älteste Spieler im Turnier: Mit seinen 45Jahren ist der ägyptische Torhüter Essam El-Hadary zugleich auch der älteste Spieler, der jemals für eine WM-Endrunde nominiert wurde. Er ist sogar älter als drei Trainer bei der WM (Senegal, Serbien, Belgien).

Torres, Inui, Arzani. - © afp
Torres, Inui, Arzani. - © afp

Der Jüngste: Erst 19 Jahre alt ist der Australier Daniel Arzani. Er ist der einzige Akteur, der 1999 (Jänner) geboren wurde. Der im Iran geborene Arzani hält damit allerdings keinen Allzeit-Rekord. Bei der WM 2002 startete der Nigerianer Femi Opabunmi mit 17 Jahren und zwei Monaten in sein erstes Turnier. Zweitjüngster in Russland ist Frankreichs Kylian Mbappé, der im Dezember 1998 das Licht der Welt erblickte.

Der Schwerste: Die Liste der Schwergewichte führt Panamas Roman Torres mit 99 Kilogramm an. Der Verteidiger der Seattle Sounders ist damit unter anderem einen Kilo leichter als: Harry Kane. Aber wie die englische Presse feststellte, unterlief Englands Verband bei der Meldung an die Fifa offenbar ein Fehler. Denn in Wahrheit wiegt der Kapitän der Three Lions nur 89 Kilogramm.

Der Leichteste: Nur der Japaner Takashi Inui liegt mit 59 Kilo unter der 60er-Marke. Der Engländer Jesse Lingard bringt ein Kilogramm mehr auf der Waage.

Der älteste Trainer: Genug Erfahrung auf der Betreuerbank bringt Uruguays Trainer Óscar Tabárez mit 71 Jahren mit. Er ist damit zwar der älteste Chefcoach der WM in Russland, den Rekord von Otto Rehhagel bricht er aber nicht: 2010 war der Deutsche mit 71 Jahren und 306 Tagen der älteste Coach der WM-Geschichte.