London. Österreichs Tennis-Ass Dominic Thiem hat am Freitag für die erste Wimbledon-Runde ein hartes Los erwischt. Der 25-jährige trifft auf den US-Amerikaner Sam Querrey. Der 31-Jährige ist in der Weltrangliste nur auf Rang 79, stand aber 2017 im Wimbledon-Semifinale. Im Jahr davor hatte er das Viertel-, 2010 das Achtelfinale erreicht. Am heutigen Freitag spielt Querrey im Eastbourne-Halbfinale.

Thiems engerer Landsmann Dennis Novak trifft nach erfolgreich überstandener Qualifikation auf den Ungarn Marton Fucsovics. Gegen den 27-jährigen Weltranglisten-50. aus Budapest hat der 25-jährige Niederösterreicher noch nie gespielt. Fucsovics hat keine besondere Rasen-Bilanz, kassierte in den beiden vergangenen Jahren ohne Satzgewinn Wimbledon-Auftaktniederlagen.

Sollte Thiem erstmals ins Wimbledon-Viertelfinale vorstoßen, könnte es laut Papierform zu einer Neuauflage des French-Open-Finales gegen den Spanier Rafael Nadal kommen. Thiem befindet sich in der unteren Tableau-Hälfte zuoberst, in dem ganz unten der Schweizer Wimbledon-Rekordsieger Roger Federer zu finden ist. Auch Novak spielt in der unteren Hälfte.