Wimbledon. So reich an Überraschungen das Damen-Turnier in Wimbledon in den ersten Runden war, so wenig sensationell ist die Finalpaarung: Serena Williams und Simona Halep kämpfen am Samstag um den Titel beim dritten Grand-Slam-Turnier des Jahres.

Im Halbfinale am Donnerstag setzte sich zunächst die als Nummer sieben gesetzte Rumänin gegen die Ukrainerin Jelina Switolina mit 6:1, 6:3 durch. Im Anschluss machte auch Williams mit ihrer Kontrahentin, der Tschechin Barbora Strycova, mit 6:1, 6:2 kurzen Prozess.

Für die US-Amerikanerin geht es nun um ihren achten Titel an der Church Road, ihren ersten seit 2016, und ihren schon 24. Turniersieg bei einem Grand-Slam-Turnier insgesamt. Für Halep indessen wäre es der zweite Grand-Slam-Triumph nach jenem bei den French Open im Vorjahr. In Wimbledon hat sie schon jetzt ihr bisher bestes Ergebnis übertroffen: 2014 war sie bis ins Halbfinale vorgedrungen.