Moskau. Martin Ermacora/Moritz Pristauz stehen nach einem Sensationserfolg gegen die Weltmeister Wjatscheslaw Krasilnikow/Oleg Stojanowski im Viertelfinale der Beachvolleyball-EM in Moskau. Das österreichische Duo besiegten die als Nummer zwei gesetzten Russen im Achtelfinale mit 2:0 (13,19). Ihre nächsten Gegner am Samstag sind Ondrej Perusic/David Schweiner aus Tschechien oder Adrian Carambula/Enrico Rossi aus Italien.

Clemens Doppler/Alexander Horst verpassten hingegen gegen die Vizeweltmeister Clemens Wickler/Julius Thole die Möglichkeit auf den Einzug ins Viertelfinale, sie verloren gegen die als Nummer acht gesetzte Paarung aus Deutschland mit 0:2 - ebenso wie das Damen-Duo Katharina Schützenhöfer/Lena Plesiutschnig gegen die Spanierinnen Liliana/Elsa 0:2 (-12,-19). Damit belegten sie wie zuletzt beim Wien-Major den geteilten neunten Rang.

Schützenhöfer/Lena Plesiutschnig konnten trotz des Achtelfinal-Ausscheidens zufrieden mit dem Turnier sein. Sowohl in ihrem letzten Gruppenspiel als auch in der Zwischenrunde hatten sie Außenseitersiege gefeiert, ehe im Achtelfinale Endstation war. (red)