Szeged. Das österreichische Kanu-Duo Viktoria Schwarz und Ana Roxana Lehaci hat bei der Sprint-WM im ungarischen Szeged das Finale über 500 Meter erreicht und ist damit nach wie vor im Rennen um den angepeilten Olympiaquotenplatz. Die beiden Athletinnen erreichten in ihrem Halbfinale den notwendigen dritten Rang, der für den Aufstieg ins Neuner-Finale am Samstag berechtigt. Die internationale Konkurrenz des Kajak-Zweiers im alles entscheidenden Endlauf ist allerdings stark, die Kontrahentinnen stammen aus China, Deutschland, Slowenien, Polen, Weißrussland, Belgien, Neuseeland und der Ukraine. Um sich für die Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio qualifizieren zu können, müssen die Österreicherinnen zumindest den sechsten Rang erreichen. Quotenplätze für Olympia gibt es nur für die Top Sechs.

Für Schwarz/Lehaci wäre ein Erreichen dieses Zieles freilich eine kleine Sensation und die erste gemeinsame Olympiateilnahme des Duos überhaupt. Für die Spiele 2016 in Rio de Janeiro hatten sie den Quotenplatz verpasst, diesen dann aber kurzfristig nach der Suspendierung der Russinnen erhalten. Weil Schwarz aber nach einem Sturz vom Balkon in Folge Schlafwandelns an Schulter und Fersenbein lädiert war, saß Lehaci mit Yvonne Schuring im K2 (11.). Schwarz hingegen kam nur im K1 über die Distanz von 200 Metern zum Einsatz (21.).

Pallinger und Swoboda weiter

Einen Erfolg haben auch die Kanu-Herren bei der Sprint-Europameisterschaft in Szeged zu vermelden. Manfred Pallinger ist am Donnerstag im Canadier-Einer ins Halbfinale über die 200 Meter vorgestoßen. Der Oberösterreicher belegte am Mittwoch in seinem Vorlauf den sicheren vierten Platz und qualifizierte sich damit für den am Samstag angesetzten Semifinalbewerb.

In den Qualifikationsläufen im Para-Kanu steht wiederum Markus Swoboda über die 200 Meter (im KL2) bereits im Finale. Der Weltmeister von 2015 schaffte in seinem Halbfinale Platz drei. Der doppelt beinamputierte Swoboda peilt im Finale am Samstag einen Platz unter den Top Sechs an, womit er sich auch für die Paralympics qualifizieren würde. (apa)