Virginia Water. Der englische Golfprofi Brian Barnes, neunfacher Sieger auf der Europa-PGA-Tour, ist im Alter 74 Jahren nach kurzer Krankheit gestorben. Barnes galt unter den Kollegen als Entertainer und schräger Vogel. So führte er auf jeder Runde eine Flasche Wodka und Orangensaft in der Tasche mit. Ballpositionen markierte er vor dem Aufheben schon einmal mit einer Bierdose.

Berühmt wurde der international für Schottland spielende Barnes beim Ryder Cup 1975 in Pennsylvania, den die Amerikaner gegen das britisch-irische Team klar gewannen. Barnes bezwang den damals als fast unschlagbar geltenden Superstar Jack Nicklaus in einem Einzel am Vormittag. Nicklaus bestand darauf, in den Einzeln am Nachmittag noch einmal gegen Barnes antreten zu können. Die beiden Captains willigten ein, und Nicklaus verlor gegen Barnes noch einmal. Es war eine Sensation, die in die Golfgeschichte einging. (apa/sda/Reuters)