Singapur. Charles Leclerc (21) startet überraschend auch beim Grand Prix von Singapur aus der Pole Position. Der Ferrari-Jungstar erzielte am Samstag im Qualifying Bestzeit vor Weltmeister Lewis Hamilton (Mercedes), Reihe zwei teilen sich Leclercs Teamkollege Sebastian Vettel und Max Verstappen (Red Bull). Leclerc hatte die beiden jüngsten Rennen in Spa und Monza jeweils aus der Pole gewonnen.

Für Leclerc ist es die dritte Pole Position in Folge und die bereits fünfte in dieser Saison. Der erste Startplatz ist auf dem Singapur-Stadtkurs mit seinen 23 Kurven enorm wichtig. Acht der bisher elf Rennen im Stadtstaat am Äquator sind aus der Pole geholt worden. Nach den Siegen auf den Powerstrecken in Spa und Monza hatte man Ferrari in Singapur eher nur Außenseiterchancen zugestanden. (apa)