Österreichs Tennis-Ass Dominic Thiem bekommt es am Mittwoch in seinem ersten Viertelfinale bei den Australian Open mit dem Weltranglistenersten Rafael Nadal zu tun. Nach Thiems Dreisatzerfolg über den Franzosen Gael Monfils erreichte auch der Spanier programmgemäß die nächste Runde, hatte beim 6:3, 3:6, 7:6, 6:4 gegen den australischen Lokalmatador Nick Kyrgios aber mehr zu kämpfen als erwartet.

Nadal führt in den direkten Begegnungen mit Thiem mit 9:4. Nur eines dieser 13 Duelle fand allerdings auf Hartplatz statt (US Open 2018), alle anderen auf Sand. Mit einem Erfolg könnte Thiem auch Revanche für die beiden bitteren Finalniederlagen bei den French Open in den vergangenen beiden Jahren nehmen. Thiem selbst, der in Melbourne davor noch nie über das Achtelfinale hinausgekommen war, hatte gegen Monfils seine bisher stärkste Leistung in Melbourne gezeigt, eine weitere Steigerung wird gegen Nadal aber wohl nötig sein. (red)