Für die Oberösterreicherin Barbara Haas ist beim WTA-Tennisturnier in Hua Hin in Thailand am Donnerstag im Achtelfinale Endstation gewesen. Die 23-Jährige unterlag Wang Xiyu in 97 Minuten 3:6, 4:6. Die Chinesin hatte davor die als Nummer zwei gesetzte Kroatin Petra Martic ausgeschaltet. Haas geriet in beiden Sätzen früh mit Breaks in Rückstand, wobei sie in Durchgang zwei das Rebreak schaffte. Dann schlug Wang aber erneut zu.

Beim Herren-Challenger in Cleveland wurde kurz davor der Siegeslauf von Jurij Rodinov gestoppt. Der nun vom Argentinier Javier Frana auf der Tour gecoachte Gewinner des hoch dotierten Dallas-Challengers unterlag nach einem souveränen Auftaktsieg dem US-Amerikaner J.J. Wolf 6:4, 3:6, 5:7. Drei Wochen vor dem Daviscup in Graz-Premstätten verlor in Ohio auch Sebastian Ofner, und zwar gleich sein Auftaktmatch gegen den US-Amerikaner Ryan Harrison 3:6, 7:6, 3:6.

Wie Rodionov, der mit seinem Sieg in Dallas einen Riesensprung in der Weltrangliste gemacht hat, konnte aber auch Haas zufrieden bilanzieren. Das Erreichen des Achtelfinales brachte sie ihrem Ziel, den Top 100 der Weltrangliste, einen Schritt näher. Aktuell liegt sie auf dem 140. Platz. (apa/red)