Die Washington Capitals haben am Sonntag in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL die Tabellenführung in der Metropolitan Division übernommen. Das Team aus der US-Hauptstadt besiegte den bisherigen Spitzenreiter Pittsburgh Penguins mit 5:3 und liegt nun zwei Punkte vor den Penguins.

Auch auf dem Spielermarkt schlugen die Capitals zu. Einen Tag vor Ablauf der Transferperiode verstärkten sie sich mit dem 36-jährigen russischen Altmeister Kowaltschuk von den Montreal Canadiens.

Ein gelungenes Comeback feierte Superstar Connor McDavid, der verletzungsbedingt sechs Spiele pausiert hatte. Der 23-jährige Center erzielte beim 4:2-Sieg der Edmonton Oilers bei den Los Angeles Kings ein Tor und bereitete zwei Treffer vor. (apa)