Der für 29. Juni bis 12. Juli terminierte Rasentennis-Klassiker von Wimbledon könnte gemäß der Veranstalter wegen der Corona-Pandemie verschoben oder abgesagt werden. Das teilte der All England Lawn Tennis Clubs (AELT) am Mittwoch mit. Eine Entscheidung werde kommende Woche fallen.

Der Klassiker werde jedenfalls nicht ohne Zuschauer ausgetragen, eine Verschiebung des einzigen Rasen-Grand-Slam-Turniers berge zudem ein "signifikantes Risiko", erklärte der AELT. (reuters/kle)