Ein als Dopingforscher tätiger US-Radsportler und früherer Gutachter für Lance Armstrong in einem Gerichtsprozess hat wegen der Einnahme verbotener Substanzen eine Vierjahres-Sperre erhalten. Laut dem Portal Cyclingnews wurde der an einer kalifornischen Universität als Assistenz-Professor angestellte 36-Jährige bei den US-Masters-Hallenmeisterschaften 2019 positiv auf Anabolika getestet.

Der Experte mit dem Forschungsschwerpunkt "Doping im Sport" sei 2015 in einem Prozess gegen den lebenslang doping-gesperrten Armstrong als Sachverständiger für den Texaner aufgetreten, hieß es in dem Bericht. (apa)