Keine Verschnaufpause gönnt sich Dominic Thiem. Nach seinem Sieg im Finale des "bett1Aces"-Einladungsturnier gegen Matteo Berrettini stand der Niederösterreicher am Donnerstag bereits wieder auf dem Trainingsplatz. Sein Gegner von Mittwoch gönnt sich erst einmal ein paar Tage Erholung und geht kurz in den Urlaub.

In einem Hangar des ehemaligen Berliner Flughafens Tempelhof wird seit Freitag auf Hartplatz gespielt. "Man spielt vielleicht nur einmal im Leben in einem Hangar", scherzte der 26-jährige Thiem. Österreich habe schon einmal im Hangar in Wien-Schwechat Daviscup gespielt, merkte er an. "Aber da war ich noch nicht dabei." 2011 war es, als Jürgen Melzer und Co. gegen Frankreich mit 2:3 unterlagen.

Nun trifft der topgesetzte Österreicher am Samstag beim Hartplatz-Einladungsturnier im Hangar nach einem Freilos auf den Deutschen Tommy Haas - zum ersten und wohl auch letzten Mal. Denn der 42-Jährige Haas gewann am Freitag gegen seinen deutschen Landsmann Jan-Lennard Struff 7:6(5),7:6(3).

Thiem hat schon in jüngster Vergangenheit erwähnt, dass es ihn reizen würde, einmal gegen Tommy Haas zu spielen. Der Deutsche gibt in Berlin sein Comeback. 2018 hat der ehemalige Weltranglistenzweite seine Karriere beendet.

Weiterhin ist noch ungewiss, ob die US Open ab 31. August stattfinden können. Fest steht bisher, dass in zweieinhalb Wochen die Damen-Tour mit dem WTA-Turnier in Palermo wieder starten soll, eine Woche darauf sind die Veranstaltungen in Lexington in den USA und in Prag geplant. Die Herren sollen am 14. August in Washington wieder einsteigen.

Vielspieler der vergangenen Wochen wie Thiem oder sein Berlin-Finalgegner Berrettini fühlten sich fast schon wieder im Turniermodus und haben auch kein Problem damit, wie sonst auch nur zwischen Hotel und Anlage zu pendeln. Sie waren aber ausschließlich in Europa unterwegs, wo ab dem 27. September in Paris die French Open stattfinden sollen. In den USA ist die Lage schwieriger. Bedenken wegen der Corona-Fallzahlen und mögliche Reisebeschränkungen lassen momentan keine gesicherte Planung für die Profis zu, wenn es um Übersee-Events geht. (apa/jh)