Mehrkämpferin Ivona Dadic hat sich nach einem positiven Coronatest in Quarantäne begeben. Die Jahresbeste im Siebenkampf war auf dem Weg zum Flughafen, wo sie die Reise nach Brüssel zum Diamond-League-Meeting antreten wollte, als sie vom Ergebnis erfuhr.
"Ich habe gestern einen PCR-Test durchführen lassen und wurde heute Nachmittag über das positive Ergebnis informiert. Ich bin völlig symptomfrei, das Vorhandensein von Covid-19-Viren wurde aber festgestellt", berichtete Dadic. Ein Test bei ihrem Trainer Philipp Unfried fiel negativ aus.

Positives Ergebnis trotz Isolation

Die 26-Jährige hatte als Vorsichtmaßnahme vor den Mehrkampf-Staatsmeisterschaften in Götzis zehn Tage in freiwillig gewählter Selbstisolation in St. Pölten verbracht, um eine Infektion zu vermeiden und den Start in Götzis nicht zu gefährden. Umso überraschender sei nun der positive Covid-19-Test, hieß es in der Aussendung des Österreichischen Leichtathletikverbandes.
In Götzis stellte Dadic am vergangenen Wochenende mit 6.419 Punkten eine Jahresweltbestleistung im Siebenkampf auf. In Brüssel waren Starts über 100 m Hürden und im Hochsprung geplant, es wäre ihr Debüt in der Diamond League gewesen. (apa)