Zum Ausklang seiner Karriere hat Jürgen Melzer noch einmal ein ganz großes Ziel erreicht: Der Niederösterreicher und sein französischer Doppelpartner Edouard Roger-Vasselin haben am Freitag mit dem Einzug ins Endspiel des ATP-Tennisturniers in Sofia auch die Qualifikation für das World-Tour-Finale in London geschafft. Das Duo besiegte die bosnisch-kroatische Paarung Tomislav Brkic/Marin Cilic nach 81 Minuten mit 7:5, 6:4. Melzer ist damit zum dritten Mal beim auch "Masters" genannten ATP-Showdown dabei, zuvor war ihm dies 2010 und 2011 gelungen.

Im Endspiel treffen die topgesetzten Melzer/Roger-Vasselin nun auf die als Nummer zwei gesetzten Briten Jamie Murray/Neal Skupsky. Diese waren direkte Konkurrenten um den letzten Doppel-Spot, können nun aber auch bei einem Turniersieg Melzer und Roger-Vasselin nicht mehr überholen.

Die Gegner in London stehen für Melzer und Roger-Vasselin noch nicht fest. Dominic Thiem, der zum fünften Mal im Einzel dabei ist, kennt seine indessen seit Donnerstagabend: Gleich zum Auftakt kommt es am Sonntag (15 Uhr/Sky) zur Revanche gegen Stefanos Tsitsipas, dem er im Vorjahr im Finale knapp unterlegen war, die weiteren Konkurrenten um den Aufstieg ins Halbfinale sind Rafael Nadal und Andrej Rublew. (red)