Basketballer Jakob Pöltl bleibt weitere drei Jahre beim NBA-Club San Antonio Spurs. Der Wiener einigte sich am Samstag mit den Texanern auf einen neuen Kontrakt über insgesamt 26,25 Mio. Dollar (22,13 Mio. Euro). Wegen Covid-19 werden davon für die Zeit der Pandemie voraussichtlich rund 18 bis 20 Prozent einbehalten. Die offizielle Vertragsunterzeichnung soll am Sonntag erfolgen. Pöltl war "Restricted Free Agent", ab Samstag durften Gespräche aufgenommen werden.

Pöltl hat zwei Saisonen bei den Spurs hinter sich, die Play-offs wurden zuletzt knapp verpasst. 22 Mal in Serie hatte San Antonio davor die Play-offs erreicht - ein Rekord. Seine ersten beiden NBA-Saisonen hatte Pöltl bei den Toronto Raptors, dem einzigen kanadischen NBA-Club und Vorjahres-Titelträger, verbracht. Den vor vier Jahren unterschriebenen Rookie-Vertrag hatte der 2,13-m-Athlet nach San Antonio mitgenommen, nun erfolgt die Unterzeichnung seines zweiten NBA-Kontrakts.

Mit Zuversicht nimmt Pöltl seine fünfte NBA-Saison in Angriff, deren Start für 22. Dezember festgesetzt wurde. "Wir haben weiterhin einen guten Mix aus erfahrenen und jungen Spielern", erklärte ere. "Wir Jüngere können von den Routiniers lernen und ich hoffe, dass wir so gut wie möglich nahtlos übernehmen können." Am 1. Dezember geht es mit den Spurs ins Trainingslager. "Aktuell arbeite ich mit den Spurs-Coaches und werde alles daransetzen, so fit wie möglich in das Trainingscamp zu starten." (apa)