Die österreichischen Kunstbahn-Rodlerinnen haben zum Weltcup-Auftakt in Igls am Sonntag aufgezeigt. Madeleine Egle stellte als Fünfte ihr bisheriges Topresultat ein, die 19-jährige Lisa Schulte schaffte mit Platz sechs eine persönliche Bestmarke. Das Rennen wurde zum deutschen Triumphzug: Julia Taubitz, Weltcupgesamtsiegerin der Vorsaison, siegte, ihre Landsfrauen Natalie Geisenberger und Dajana Eitberger rasten nach Babypausen auf die Plätze zwei und drei.

Die 22-jährige Egle, in den beiden Vorsaisonen jeweils Weltcup-Gesamt-13., dürfte sich trotz des guten Resultats dennoch etwas ärgern: Nach dem ersten Durchgang noch Dritte, fiel sie im zweiten Lauf etwas zurück und verpasste so den erstmaligen Sprung aufs Stockerl. (apa)