Dominic Thiem ist am Mittwoch mit einer sehr starken Leistung in die dritte Runde der mit umgerechnet 45,05 Millionen Euro dotierten Australian Open eingezogen. Der Weltranglisten-Dritte ließ dem Deutschen Dominik Koepfer (ATP-Nr. 70) in Melbourne beim 6:4, 6:0, 6:2 in nur 1:39 Stunden nicht den Funken einer Chance. Thiem trifft nun am Freitag entweder auf den als Nummer 29 gesetzten Franzosen Ugo Humbert oder das australische "enfant terrible" Nick Kyrgios.

 Ebenso weiter ist der als Numer acht gesetzte Diego Schwartzman. Der Argentinier ließ dem französischen Lucky Loser Alexandre Muller beim 6:2, 6:0, 6:3 keine Chance.

Serena Williams auf Rekordjagd

Auch bei den Damen gab es einen weiteren Favoritensieg: Serena Williams, die in Melbourne den Grand-Slam-Rekord von Margaret Court (24 Titel) egalisieren möchte, besiegte die Serbin Nina Stojanovic in 69 Minuten mit 6:3, 6:0. Sie trifft nun am Freitag auf die Russin Anastasia Potapowa.

Mit der als Nummer acht gesetzten Kanadierin Bianca Andreescu musste sich hingegen die erste Top-Ten-Spielerin schon verabschieden. Die US-Open-Siegerin 2019 unterlag der Taiwanesin Hsieh Su-wei glatt mit 3:6, 2:6. Die 20-jährige Andreescu war in Melbourne nach 15-monatiger Verletzungspause wegen Knieproblemen zurückgekehrt. Sie gehörte auch zu jenen 72 Spielern, die im Vorfeld in harter Quarantäne nicht trainieren konnte. (red/apa)