Der zweifache Motorrad-Weltmeister Fausto Gresini ist einen Monat nach seinem 60. Geburtstag in einem Spital in Bologna an den Folgen einer Coronavirus-Erkrankung gestorben.

Gresini gewann 1985 und 1987 den WM-Titel in der 125-ccm-Kategorie. Später war er Teamchef von Gresini Racing, der Rennstall gab die traurige Kunde am Dienstag bekannt.

Als Teamchef musste Gresini die tödlichen Unfälle seiner Fahrer Daijiro Kato (2003) und Marco Simoncelli (2011) miterleben. (apa/sda/reuters)