Österreichs Tennis-Star Dominic Thiem ist am Donnerstag im Achtelfinale des Masters-1000-Turniers von Rom ausgeschieden. Der 27-Jährige unterlag dem Italiener Lorenzo Sonego nach 3:25 Stunden 4:6, 7:6, 6:7, der Lokalmatador stellte damit im Head-to-Head auf 1:1.  Er bekommt es nun mit Andrej Rublew zu tun, der sich gegen Roberto Bautista Agut durchsetzte.

Für Thiem ist es ein Rückschlag, nachdem er vergangene Woche bei seinem Comeback-Turnier in Madrid das Halbfinale erreicht hatte. Möglich, dass er nun nächste Woche vor den French Open noch einen Turnierantritt einschiebt.

Schwer tat sich auch Madrid-Sieger Sascha Zverev, ehe er sich mit 4:6, 6:3, 6:4 doch noch gegen den Japaner Kei Nishikori durchsetzte. Im Viertelfinale trifft der Deutsche auf Rafael Nadal. (apa/red)