Lukas Pöstlberger hat am Montag die zweite Etappe der französischen Dauphine-Radrundfahrt gewonnen. Der 29-jährige Oberösterreicher, 2017 Gewinner der Giro-Auftaktetappe, setzte sich nach 172,8 Kilometern von Brioude nach Saugues im Alleingang elf Sekunden vor dem Feld durch und übernahm mit 12 Sekunden Vorsprung auf den Tageszweiten Sonny Colbrelli (Ita) auch das blau-gelbe Trikot des Gesamtführenden.

Pöstlbergers Bora-Teamkollege Patrick Konrad wurde Tagessechster und ist auch Gesamt-Sechster. Felix Gall (Teams DSM) wurde knapp sieben Kilometer auf Rang zwei liegend vom Peloton gestellt und klassierte sich auf Platz 15.

Die dritte Etappe führt am Dienstag über 172,2 Kilometer von Langeac nach Saint-Haon-Le-Vieux und könnte eine Angelegenheit für die Sprinter sein. Das achttägige Rennen gilt für viele Radprofis als Härtetest für die Tour de France. Unter anderem sind die früheren Tour-Champions Geraint Thomas und Chris Froome dabei. Auch Altmeister Alejandro Valverde (ESP) ist am Start und wurde am Montag Dritter. (apa)