Der Australier Ben O'Connor hat am Sonntag in Tignes die neunte Rad-Etappe der Tour de France gewonnen. Nach knapp viereinhalb Stunden über 144,9 km setzte sich der AG2R-Profi vor dem ersten Ruhetag der Rundfahrt solo durch. Die Italiener Mattia Cattaneo (Deceuninck) und Sonny Colbrelli (Bahrain) hatten als erste Verfolger bereits 5:07 bzw. 5:34 Minuten Rückstand. Der Slowene Tadej Pogacar vom UAE-Team Emirates baute seine Gesamtführung als Tages-Sechster (+6:02) aus.

Der Niederösterreicher Patrick Konrad machte nach seinem siebenten Platz vom Freitag auf dem Weg zur ersten Bergankunft dieser Tour wieder etwas auf sich aufmerksam und belegte letztlich mit 7:36 Min. Rückstand Rang 16. O'Connor rückte mit seinem Husarenritt auf Rang zwei vor und nimmt 2:01 Min. Rückstand auf Pogacar in die neue Woche mit. Gesamtdritter ist der Kolumbianer Rigoberto Uran (EF Education) mit bereits 5:18 Min. Rückstand.

Der von Sturzverletzungen gehandicapte Vorjahreszweite Primoz Roglic war schon vor dem neunten Teilstück aus der Tour ausgestiegen. Der Slowene hatte am Vortag auf der ersten Alpen-Etappe erst über eine halbe Stunde nach seinem ins Gelbe Trikot geschlüpften Landsmann Pogacar das Ziel erreicht. Der 31-jährige Mitfavorit war seit einem Sturz am dritten Tag von multiplen Blessuren gebremst worden.

Ebenfalls nicht mehr am Start war am Sonntag der Niederländer Mathieu van der Poel, der nach seinem Etappensieg vor einer Woche fünf Tage das Gelbe Trikot getragen hatte. Auf der ersten Bergetappe war der Klassikerspezialist weit zurückgefallen. Der 26-Jährige hatte seinen Ausstieg im Laufe der Tour schon im Vorfeld angekündigt, um sich auf seinen Olympiastart im Mountainbiken vorzubereiten.

Stürze haben den früheren Skispringer Roglic schon mehrmals um mögliche Siege gebracht. Bei der Tour ist er aber nach mehreren Massenstürzen in den ersten Tagen nur eines von zahlreichen Sturzopfern. So schlägt sich etwa Ex-Tour-Sieger Geraint Thomas mit Schmerzen nach einer Schulterluxation herum. Auch der vierfache Tour-Champ Chris Froome quält sich nach einem Sturz. Konrad und seine Landsleute Michael Gogl und Lukas Pöstlberger sind auch schon zu Boden gegangen.

Weiter geht es mit der Rundfahrt am Dienstag mit der zehnten Etappe von Albertville über 190,7 km nach Valence. (apa)