Die Finalistinnen der mit 35,02 Millionen Pfund dotierten All England Tennis-Championships in Wimbledon heißen Ashleigh Barty und Karolina Pliskova.

Die topgesetzte Australierin besiegte am Donnerstag im ersten Semifinale die ehemalige Wimbledonsiegerin Angelique Kerber aus Deutschland nach 1:26 Stunden mit 6:3, 7:6. (apa)

Die in Wimbledon an Acht gereihte Pliskova hatte gegen die Zweite der Setzliste, Arina Sabalenka, mehr Mühe, setzte sich am Ende aber nach drei Sätzen mit 5:7, 6:4, 6:4 durch. Für die Tschechin ist es nach den US Open 2016 erst das zweite Grand-Slam-Finale.

Ob es auch für den ersten Titel reicht, oder die Weltranglistenerste Barty ihren zweiten Major-Triumph nach den French Open 2019 holen kann, wird im Finale am Samstag ermittelt.