Österreichs Tennis-Star Dominic Thiem hat nach der Absage für die Canadian Open in Toronto nun auch für das zweite Masters-1000-Turnier in Nordamerika abgesagt. Thiem zog seine Nennung auch für Cincinnati zurück, womit der 27-jährige Niederösterreicher ohne Matchpraxis zu den US Open reisen würde. Hinter seinem Antreten in New York steht allerdings wegen seiner Handgelenksverletzung ohnehin ein großes Fragezeichen.

Der mittlerweile auf ATP-Rang sechs zurückgefallene Thiem hatte sich die Verletzung am 22. Juni beim ATP-Rasenturnier auf Mallorca zugezogen. Es handelt sich um einen kleinen Einriss der Sehnenscheide und auch in der Kapsel um die Sehnenscheide. Noch hofft der 17-fache Turniersieger darauf, dass er ab 30. August in Flushing Meadows seinen Titel verteidigen kann. Er hatte sich dort im Vorjahr zum zweiten Einzel-Grand-Slam-Sieger aus Österreich nach Thomas Muster gekürt.(apa)