Kein guter Spieltag für die Quarterback-Superstars in der National Football League: Tom Brady mit Titelverteidiger Tampa Bay Buccaneers und Patrick Mahomes mit den Kansas City Chiefs haben am Sonntagabend (Ortszeit) jeweils Niederlagen kassiert. Der 44-jährige Brady verlor mit den Buccaneers gegen die Los Angeles Rams 24:34. Während die Kalifornier nach drei Spieltagen weiter ungeschlagen sind, gingen die Buccs erstmals in dieser Saison als Verlierer vom Platz.

Bereits die zweite Niederlage nacheinander kassierten Mahomes und die Kansas City Chiefs. Dass der 26-Jährige in seinem 49. Match die Pass-Marke von 15.000 Yards so früh knackte, wie kein Quarterback in der nordamerikanischen Profiliga vor ihm, war auch kein Trost: Die Partie gegen die Los Angeles Chargers ging mit 24:30 verloren. Zudem musste Kansas-Chefcoach Andy Reid nach der Partie wegen Dehydrierung mit dem Krankenwagen in ein Hospital gebracht werden.

Für Furore sorgten an diesem Spieltag andere: Jamal Agnew von den Jacksonville Jaguars stellte bei der 19:31-Niederlage gegen die Arizona Cardinals den Rekord für den längsten Kick-Return ein. 109 Yards trug der Rookie den Footbal nach einem gescheiterten Field-Goal-Versuch in die gegnerische Endzone. Einen besseren Tag als Kicker erwischte Justin Tucker von den Baltimore Ravens. Tucker verwandelte in den Schlussminuten der Partie ein Fiel-Goal über 66 Yards - Bestmarke in der NFL und gleichzeitig spielentscheidend beim knappen 17:16-Erfolg über die Detroit Lions. (apa/scm)